Regionale Gütesiegel - schwaebische.de
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 7
Ravensburg

Regionale Gütesiegel Live

Rotes Gütezeichen "g.U."

Die Abkürzung steht für Geschützte Ursprungsbezeichnung. Das Siegel garantiert, dass Erzeugung, Herstellung und Verarbeitung in einer bestimmten Region erfolgt sind, wie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf seiner Internetseite erklärt. "Wenn alle drei Merkmale erfüllt sind, finden Verbraucher das rote Siegel auf der Verpackung", sagt Ernährungsexpertin Daniela Krehl von der Verbraucherzentrale Bayern.

Ein Beispiel ist der Allgäuer Emmentaler

Nur Milch aus dem Allgäu darf zur Herstellung des "Allgäuer Emmentaler" verwendet werden. Die geologischen und klimatischen Verhältnisse des Allgäu beeinflussen wesentlich die Güte des Rohstoffs Milch und damit des Allgäuer Emmentaler. Hinzu kommt das in der langen Tradition der Käseherstellung gewonnene Know-how. Der Allgäuer Emmentaler weist dementsprechend Merkmale auf, die ausschließlich mit dem Gebiet und den Fähigkeiten der Erzeuger in der Herstellungsregion zusammenhängen.

Blaues Gütezeichen "g.g.A."

Das blaue EU-Gütezeichen "g.g.A.": Das Zeichen "g.g.A." (Geschütze geografische Angabe) kennzeichnet Lebensmittel, bei denen nur eine der drei Produktionsstufen im Herkunftsgebiet erfolgt sein muss. So müssen hier etwa die Zutaten des Produkts nicht zwangsläufig aus der Region stammen. Ein Beispiel sind Nürnberger Lebkuchen. Sie müssen in Nürnberg hergestellt werden, die Zutaten für das Rezept müssen dem BMEL zufolge aber nicht aus Region kommen.

Weiteres Beispiel: Schwäbische Spätzle

Echte Schwäbische Spätzle dürfen seit März 2012 das europaweit gültige Qualitätssiegel für "geschützte geografische Angaben" (g.g.A.) tragen - wenn sie in Schwaben herstellt wurden und die Zutaten mit der bei der EU hinterlegten Rezeptur übereinstimmen. Dadurch soll eine gleichbleibend hohe Qualität sichergestellt werden.

Regionalfenster

Einen weiteren Anhaltspunkt bietet das freiwillige Regionalfenster. Es soll den bewussten Einkauf erleichtern und gibt an, wo die Hauptzutat eines Produktes herkommt und wo es verarbeitet wurde. Ernährungsexpertin Krehl weist außerdem darauf hin, dass unspezifische Kennzeichnungen wie "Das Beste aus der Region" nichts über die regionale Herkunft des Produkts aussagen. Da stelle sich schon die Frage, wie Region überhaupt definiert ist. Der Begriff ist rechtlich nicht geschützt. Auch Begriffe wie "Heimat" oder "Nähe" sind komplett unspezifisch und sagen nichts über die Herkunft aus.

 

Optionen

Kommentare
Klänge
Blog übersetzen
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform